Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation


Titelverteidigung 2020

Garten- und Landschaftsbau Kreye GmbH & Co. KG aus Ganderkesee holt sich erneut den Sieg

Der zweite Platz geht an die Meyer zu Hörste GmbH aus Bad Rothenfelde, Platz 3 holte sich das Team der Peter Stockreiter GmbH & Co. KG in der DEULA Nienburg.


Sieger-Team 2020: Sarah Schütte und Jannik Hölting (Garten- und Landschaftsbau Kreye GmbH & Co. KG, Ganderkesee)

Samstag, 22.08.2020, 16:30 Uhr: Nach 5 Stunden intensiver Arbeit der Wettbewerbsteilnehmer*innen und 1,5 Stunden Vermessung und Diskussion durch die Preisrichter*innen stand das Ergebnis fest. Das Siegerteam des Landschaftsgärtner-Cups 2020 für Niedersachsen und Bremen kommt von der Garten- und Landschaftsbau Kreye GmbH & Co. KG aus Ganderkesee. Sarah Schütte und Jannik Hölting konnten mit ihrem Gewerk die Jury überzeugen, dass sie die richtigen Vertreter*innen für Niedersachsen und Bremen beim Bundesentscheid in Nürnberg im September sind.

KAFFEE-MILCH-ZUCKER.DEGalerie öffnen

Bildergalerie vom Landschaftsgärtnercup 2020 - zum Vergrößern Bild anklicken


Sie haben sich gegen 10 Fachbetriebe aus allen Regionen der zwei Bundesländer durchgesetzt. Volker Kreye, Gründer und Geschäftsführer des Ausbildungsbetriebes des Siegerteams, lobte seine beiden Azubis voller Stolz: „Eine ganz tolle Leistung der Zwei. Wir freuen uns sehr, dass sie die Ausbildung bei uns so zielstrebig durchziehen.“

Die Jury besteht aus Unternehmern, Berufsschullehrkräften und Landschaftsgärtnern - durch ihren ehrenamtlichen Einsatz machen sie den Wettbewerb möglich!

Aufgabe war es, einen kompletten Garten im Kleinformat von 3x3 Metern nach Plan innerhalb von 5 Zeitstunden zu bauen. Es mussten verschiedene Flächen gepflastert, eine Trockenmauer gebaut, ein Holzdeck angefertigt, Rollrasen verlegt und ein Baum gepflanzt werden. Für die Bepunktung des Gewerkes kam es dabei nicht nur auf die Vollständigkeit an, sondern insbesondere auf die Präzision der ausgeführten Arbeiten. Zusätzlich wurden von den Preisrichtern die Arbeitsplanung, das Teamwork sowie die Einrichtung und Räumung der Baustelle bewertet. Für die Durchführung des Berufswettbewerbes stand die Bodenhalle der DEULA Nienburg zur Verfügung.

Das Siegerteam gemeinsam mit dem Ehrengast Dr. Frank Schmädeke (links im Bild) und Verbandspräsident Harald Kusserow (Bildmitte).

Die anschließende Siegerehrung fand im Blattpavillon der DEULA, der ursprünglich auf der EXPO 2000 in Hannover stand, statt. Nach einem Grußwort des Hausherren Bernd Antelmann, Geschäftsführer der DEULA Nienburg GmbH, sprach Ehrengast Dr. Frank Schmädeke, MdL für den Wahlkreis Nienburg-Nord. Er zeigte sich begeistert von den Leistungen der Teilnehmer*innen, von denen er sich am Vormittag einen Eindruck machte, und betonte die positiven Effekte durch die landschaftsgärtnerische Gestaltung der Kulturlandschaft in Niedersachsen und Bremen.

Der Berufswettbewerb wurde vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen e.V. organisiert. Harald Mikulla, Geschäftsführer des VGL e.V., war sehr zufrieden mit dem Landschaftsgärtner-Cup 2020: „Trotz der Corona-Bedingungen und der Absage des ursprünglich für Mai geplanten Cups im Park der Gärten in Bad Zwischenahn, war es hier in Nienburg eine sehr schöne Veranstaltung. Wir bedanken uns herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DEULA, die uns so fleißig unterstützt haben.“

Erreichten den zweiten Platz: 
Markus Glosemeyer und Henrik Klattenbaum von der Meyer zu Hörste GmbH

Mindestens genauso sehr, wie die Gewinner*innen freuten sich die Zweitplatzierten der Firma Meyer zu Hörste GmbH aus Bad Rothenfelde und das Team von Peter Stockreiter GmbH & Co. KG aus Mettingen über ihren Platz 3. Für das Siegerteam aus Ganderkesee geht es nun in die Vorbereitung auf den Bundesentscheid am 17. und 18. September in Nürnberg. Dort haben die Azubis pro Tag sieben Zeitstunden zur Verfügung, um einen Garten nach Plan zu bauen.

Kamen auf Platz 3: Ina Gehrke und Jan-Philip Becker von Peter Stockreiter GmbH & Co. KG zusammen mit Verbandspräsident Harald Kusserow (v.r.n.l) 

Die Berufsmeisterschaft der Landschaftsgärtner*innen findet auf dem Außengelände der Messe Nürnberg statt. Ursprünglich sollte sie parallel zur internationalen GaLaBau-Messe laufen, die aber leider entfallen muss. Um trotzdem einen würdigen Rahmen zu bieten, hat der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. als Veranstalter des Berufswettbewerbs entschieden, einen Verbandskongress sowie eine Berufsbildungstagung in Nürnberg durchzuführen. Das Siegerteam des Bundesentscheids qualifiziert sich dann für die Teilnahme an den WorldSkills 2021 in Shanghai.


Ihr Ansprechpartner für Fragen rund um den Landschaftsgärtner-Cup ist:

Marco Zwillich
Referent für Nachwuchswerbung, VGL e.V.

Nachricht senden

Tel. 0421 - 53 64 162


Für die Teilnehmer*innen fallen keine Kosten an.

Der gesamte Wettbewerb wird aus Mitteln des Ausbildungsförderwerkes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. finanziert.