Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Attraktivste FirmenGärten in Niedersachsen-Bremen ausgezeichnet

Attraktivste FirmenGärten in Niedersachsen-Bremen ausgezeichnet

Die Jury, bestehend aus Vertretern der Initiatoren – Deutsche Bundesstiftung Umwelt, BDLA, Hochschule Osnabrück, partnerschaft umwelt unternehmen Bremen, Landesgartenschau Papenburg GmbH, Niedersächsischer Industrie- und Handelskammertag und Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau  Niedersachsen-Bremen hatte die schwere Aufgabe, aus mehr als 40 Wettbewerbsbeiträgen die Preisträger zu ermitteln. Im Rahmen einer Abschlussfeier am 6. Oktober auf der Landesgartenschau Papenburg wurden jetzt die Gewinner prämiert. Hier die Ergebnisse:

1. IGK Ingenieurgemeinschaft Krabbe GmbH&CoKG, 49076 Osnabrück

2. GDA Wohnstift Hannover Kleefeld, 30627 Hannover
3. Mesonic Software GmbH, 27283 Scheeßel und
3. Sikora AG, 28307 Bremen

Sonderpreis „ökologische Qualität“: das LUTZ, 49080 Osnabrück
Sonderpreis „gestalterische Qualität“ REETEC GmbH, 28217 Bremen
Sonderpreis „soziale Qualität“ Cammenga GmbH, 26605 Aurich
Sonderpreis „Denkmal mit gestaltetem Landschaftspark“: Meyerhof GmbH & Co KG, 49439 Mühlen
Sonderpreis „Gartenanlage als Gesamtkunstwerk“: triebo GmbH&CoKG, 49082 Osnabrück

Die Preise wurden überreicht vom Präsidenten des Niedersächsischen Landtages, Bernd Busemann, vom Präsidenten des Niedersächsischen Industrie- und Handelskammertages, Gert Stuke und von VGL-Präsident Harald Kusserow.

Uwe Krabbe - mit seiner Firma IGK Ingenieurgemeinschaft Krabbe GmbH & Co KG Gesamtsieger des Wettbewerbes - hinterließ mit der Feststellung, dass in seinem mittelständischen Unternehmen mit 42 Mitarbeitern der Krankenstand und die Mitarbeiterfluktuation seit Jahren gegen Null tendieren, tiefen Eindruck. Er führte dies ganz wesentlich auf die durch das grüne Umfeld geprägte Arbeitsatmosphäre in seinem Unternehmen zurück.  Dies bestätigte auch Sonja Hülscher, die als Arbeitnehmerin den Preis für die drittplazierte Firma Sikora AG aus Bremen entgegen nahm: Der FirmenGarten dient auch als Ort der Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und Abteilungen und fördert kreatives Denken und Motivation gleichermaßen.

Die Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft waren nicht nur sehr angetan von den attraktiven FirmenGärten sondern auch von der Philosophie und dem fortschrittlichen Denken der Unternehmen, die damit einher gehen. Die Feststellung von Moderator Edzard Wagenaar, dass die Teilnehmer des Wettbewerbes  "Trendsetter" seien, die auf die zukünftigen Erfordernisse im stärker werdenden Wettbewerb um Fachkräfte eingestellt sind und die betriebswirtschaftliche Bedeutung eines geringen Krankenstandes und motivierter Mitarbeiter erkannt haben, stieß auf breite Zustimmung unter den Gästen.

Besonders erfreulich aus Sicht des VGL ist, dass viele Mitgliedsbetriebe bei der Gestaltung und Pflege der eingereichten Wettbewerbsbeiträge beteiligt waren bzw. sind. Bei den o.g. preisgekrönten Anlagen waren dies:

Boymann GmbH&Co KG, Glandorf; Kavermann GmbH, Hilter; Leucht Garten- und Landschaftsbau, Stuhr; Mull & Ohlendorf GmbH & CO KG, Walsrode; Peter Stockreiter GmbH & Co, Mettingen; Wahlers - Ihr Gärtner von Eden, Scheeßel.

Foto: Uwe Krabbe (re.) erhielt den 1. Preis aus den Händen von Landtagspräsident Bernd Busemann (2.v.re.), Gert Stuke (2.v.li.) und VGL-Präsident Harald Kusserow (li)

zurück